by profilwerk + digvis GmbH, net-edit 
Deutsch   Français

Fotobilderbuch zu den kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen

MEDIENMITTEILUNG / Zugang zu Verhütung für Jugendliche gewährleisten

Mit einer Motion fordert Nationalrat Mathias Reynard heute den Bundesrat auf, die finanziellen Hürden im Zugang zu Verhütung abzubauen: Für junge Leute unter 25 Jahren sollen Verhütungsmittel und damit verbundene gynäkologische Untersuchungen unentgeltlich sein. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz unterstützt das Anliegen und betont gleichzeitig die Wichtigkeit des öffentlich finanzierten, qualitativ hochstehenden Beratungsangebotes.

Stigma Menstruation: Es ist Zeit für eine Aufklärung

Ist PMS eine Lüge? Ist Sex während der Mens tabu? Zum Weltfrauentag räumt eine Gynäkologin mit Halbwahrheiten auf.

Die Ärztin, der die Mädchen vertrauen

Die Jugendgynäkologie schliesst die Lücke zwischen Kinder- und Frauenärztin und wird immer wichtiger

Paediatrica 4/2017

Themenheft Gynäkologie von Kindern und Jugendlichen

Grundregeln für die Intimpflege

Trockene, gereizte Schleimhäute, Scheidenpilz oder Blasenentzündungen – diese Probleme können „hausgemacht“ sein. Denn übertriebene Hygiene schadet! Dr. med. Irène Dingeldein, Gynäkologin aus Murten, informiert über die optimale Intimpflege in allen Lebensphasen.
Hautratgeber Mai 2017

Komplizierter als ein Brutkasten

Ein Chefarzt erwartet, dass es lange dauert, bis die Gebärmuttertransplantation in der Schweiz angeboten wird. Das Interesse bei den betreffenden Frauen ist dennoch gross.

Kinder im falschen Körper

Stellungnahme Gynea zur Intimchirurgie

November 2013

La pilule à vie, c’est fini

Eine Antibabypille ist kein Sugus

Vergessene Pubertät von Dr. Ruth Draths

Sexualität bei Jugendlichen mit einer chronischen Krankheit oder Behinderung.
Ein frauenärztlicher Blick auf Pubertät, Sexualentwicklung und Verhütung.

Der Verdacht

Ernstfall Kinderschutz

Plötzlich Mutter

Interview mit Dr. Sibil Tschudin 'Was nicht sein darf, kann nicht sein', Unbemerkte Schwangerschaften sind ein Phänomen, über das auch Ärzte staunen. Erforscht ist es noch kaum.